Wenn das eigene Drehbuch zur Realität wird ...

 

Schon wieder wird ein intellektuell anspruchsvolles Skript der ambitionierten Drehbuchautorin Hanna Wupper abgelehnt. Andreas Hansen, Creative Producer bei Friedberts Filmfabrik, rät ihr daraufhin, es mit einer leichten Liebeskomödie zu versuchen. Hanna ist entsetzt! Doch aus wirtschaftlichen Gründen bleibt ihr nichts anderes übrig, als einen – wie sie es abfällig nennt – „Schundfilm“ zu schreiben.

 

Hanna entwickelt eine Story um eine Frau namens Sibille, deren intakt geglaubte Beziehung urplötzlich in die Brüche geht, als sie herausfindet, dass ihr Ehemann sie mit ihrer besten Freundin betrügt. Anfangs macht sie sich über die – ihrer Meinung nach – völlig unrealistische Handlung lustig, die sie um die naive Heldin, deren allzu offensichtlich fremdgehenden Gatten sowie die intrigante beste Freundin Sibilles entwickelt. Doch nach und nach muss Hanna erkennen, dass ihr Drehbuch gar nicht so unrealistisch ist, wie sie glaubte, sondern erschreckend genau ihre eigene Realität abbildet!

 

 

 

 

 

 

 

 

Den Roman gibt es als Taschenbuch für 12,99 EUR zum Beispiel hier:

www.graff.de

www.epubli.de

www.lehmanns.de

und kann mit der ISBN 978-3-7467-1521-6 überall im Buchhandel vor Ort (über das Verzeichnis Lieferbarer Bücher VLB) bestellt werden.

 

 

Als eBook können Sie "Der Schundfilm meines Lebens" bei allen bekannten Online-Buchhändlern für 2,99 EUR beziehen, zum Beispiel von

www.weltbild.de

www.hugendubel.de

www.buechernolte.buchhandlung.de